Apples Time Machine lässt sich nicht nur über lokal angeschlossene USB-Festplatten benutzen. Von Apple selber gibt es die Netzwerk Festplatte Time Capsule auf der Time Machine Backups abgelegt werden können. Es geht aber auch über einen Linux Server der Freigaben über das Apple Talk Protokoll zur Verfügung stellt. Überlicherweise wird das über das Software Paket Netatalk bereitgestellt. Dieser Artikel beschreibt wie man ein Time Machine Backup auf Mac OS X Seite auf solch einer Freigabe anlegt und konfiguriert.

Alles Einstellungssache

In der Standard Einstellung lässt Time Machine nur Backups auf lokal angeschlossene USB Festplatten zu. Die lässt sich aber über den Befehl:

defaults write com.apple.systempreferences TMShowUnsupportedNetworkVolumes 1

ändern. Jetzt werden auch Backups auf Netzwerk Freigaben möglich. Es macht Sinn, für die Time Machine Backups eine eigene Freigabe anzulegen. In diesem Beispiel gehe ich vom der Freigabe mit dem Namen timemachine aus.

SparesBundle erstellen

Die Backups die Time Machine erstellt sind in einem speziellen Disk Image vom Typ SparesBundle enthalten. Dieses Spares Bundle muß jetzt lokal auf dem Mac angelegt und dann auf die Freigabe kopiert werden. Danach kann man in der Time Machine die Freigabe als Backupquelle angeben. Das SparesBundle wird über das Kommandozeilen Programm hdutil erstellt.

Der prinzipielle Befehl sieht folgendermaßen aus:

hdiutil create
  -size $GRÖSSEm
  -fs HFS+J
  -type SPARSEBUNDLE
  -volname “TIMEMACHINE BACKUP”
  COMPUTERNAME_MACADRESSE.sparsebundle

Mit der folgenden Bedeutung:

  • -size: Bestimmt die Größe des Images. Da es mitwachsend ist, kann hier ein relativ kleiner Wert eingetragen werden
  • -fs: HFS+J: Typ des Datei Systems ist HFS mit Jounaling
  • -type: Sparsebundle
  • volname: Name des Volume
  • Dateiname: dieser sollte sich aus dem Computernamen und der MAC Adresse der zu sichernden Rechners zusammensetzen

Die MAC Adresse des Rechners lässt sich in den System Einstellungen innerhalb des benutzten Netzwerk Gerätes (Ethernet, Wifi usw.) unter Weitere Optionen – Hardware finden.

Beispiel:

hdiutil create
  -size $50m
  -fs HFS+J
  -type SPARSEBUNDLE
  -volname “iMac Backup”
  ARTUS_001b637bb076.sparsebundle

Das neu erstellte Sparesbundle kopiert man nun auf die für die Time Machine vorgesehene Freigabe. Danach lässt sich der Ordner in den Time Machine Optionen als Backup Ordner angeben.

Time Machine Backup einrichten

Der erste Schritt ist das Mounten der Timemachine Freigabe. Am schnellsten geht das über die Finder Tastenkombination "Apfel + K".

Abbildung 1: Mounten der Time Machine Freigabe

Abbilding 1: Mounten der Time Machine Freigabe

Im nächsten Schritt lässt sich die Freigabe in den Time Machine auswählen.

Abbildung 2: Freigabe auswählen

Abbildung 2: Freigabe auswählen

Abbildung 3: Die fertig eingerichtete Zeitmaschine

Abbildung 3: Die fertig eingerichtete Zeitmaschine

Links