Diese Suppe habe ich das erste Mal in einem chinesischen Restaurant in Heidelberg gegessen und war sofort begeistert. Es handelt sich hier um eine etwas scharfe Fischsuppe mit Szechuanpfeffer und etwas Chiliöl.

Abbildung 1: Die fertige Fisch Suppe

Zutaten für 3 Personen

  • 1 EL helle Sojasoße
  • 1 EL Reiswein (oder Portwein)
  • 1 TL rotes Chiliöl (z. B. Kee Kum Lee)
  • 1/2 TL Sezchuanpfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2..3 Frühlingszwiebel
  • 1 getrocknete Chili's
  • 1l Brühe (Gemüse- oder Fleischbrühe)
  • 1/2 Chinakohl (oder auch Eisbergsalat)
  • 600 gr Fischfilets (z. B. Pangasius Filets)
  • Etwas Öl (Erdnuß-, Raps- oder Sonnenblumenöl)

Zubereitung

Fisch marinieren

Fischfilets in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. 1 EL heller Sojasoße, 1 EL Reiswein und etwas Salz hinzugeben und ca. 15 min marinieren.

Abbildung 2: Der marinierte Fisch

Suppe

Die Frühlingszwiebel und die Knoblauchzehe klein schneiden und in etwas Öl in einer Pfanne (oder Wok) 2..3 Minuten anbraten. Den Chinakohl parallel in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel mit etwas Wasser ablöschen, den geschnittenen Chinakohl dazugeben und 5 min garen. Danach den Kohl herausnehmen, mit der Brühe auffüllen, den marinierten Fisch hinzugeben und erhitzen. Der Fisch sollte jetzt für ca. 5 Minuten garen. Wenn der Fisch gar ist, den Kohl wieder hinzugeben und mit etwas Salz abschmecken.

Abbildung 3: Geschnittener Eisbersalat oder Chinakohl

Abbildung 3: Geschnittener Eisbergsalat oder Chinakohl

 

Abbildung 4: Der gegarte Eisbergsalat / Chinakohl

Abbildung 4: Der gegarte Eisbergsalat / Chinakohl

Chiliöl

Jetzt wird es scharf - hier kann jeder entscheiden wie scharf die Suppe werden soll. In einer zweiten Pfanne etwas Öl  mit ein paar getrockneten Chilis, 1/2 TL Sezchuanpfeffer und 1 TL rotem Chiliöl anbraten, die Chili herausnehmen und das heiße Öl über die Fischsuppe geben - das ergibt eine schöne rote Oberfläche auf der Suppe. Wer möchte kann auch noch ein paar klein geschnitte Frühlingszwiebel zur Dekoration darüber streuen.

Abbildung 5: Chiliöl mit Sezchuanpfeffer

 

Abbildung 6: Das heiße Chiliöl über die Suppe geben

Abbildung 6: Das heiße Chiliöl über die Suppe geben
 

 Links